Alexander-Technik Einführung am 17. November 2018

Im Mittelpunkt der Arbeit mit Alexander-Technik steht die Art und Weise, wie man sich als Ganzes gebraucht und wie man auf Situationen des täglichen Lebens reagiert. Symptome wie Schmerzen, Verspannungen, Erschöpfung, Nervosität sind nicht als Einzelphänomene zu sehen, sondern als Folge eines unphysiologischen „Gebrauchs“. Dementsprechend wird auch nicht isoliert die Sehne oder die Schulter „behandelt“, sondern das Ziel ist vielmehr, einen verbesserten Umgang mit sich selbst zu erlernen, und zu mehr Leichtigkeit und Durchlässigkeit in den Bewegungen zurückzufinden.

Anhand von einfachen Bewegungsabläufen und in speziellen Gruppenaktivitäten wird die Eigenwahrnehmung geschult. Die Alexander-Technik-Lehrerin unterstützt diesen Prozess durch die Arbeit ihrer Hände sowie über das Reden.

Am Samstag, den 17. November 2018 bietet Alexander-Technik-Lehrerin Marie-Line Sandle (www.alexandertechnik-gesang.de) von 14.00 bis 16.00 Uhr einen Einführungs-Workshop in Raum 044 Auf dem Berlich an.

Der Workshop kostet 10,00 € für WDR AKTIV-Mitglieder.
Kontakt für Fragen & Anmeldung: , Tel: 0221 2796589.